Wetterau auf Touren
Wetterau auf Touren

Radtour: Frankfurter Landpartie

Beginnt am 10.08.19 10:15
Kategorien: Radtouren
Treffer: 312

Frankfurter „Landpartie“ – die kulinarische Radtour in den Norden Frankfurts

Diese Radtour führt in den Norden Frankfurts, dort wo Frankfurt, die Wetterau und der Vortaunus quasiverschmelzen. Eckhardt Riescher, Gästeführer des Regionalparks RheinMain führt Sie hinaus aus der Stadtlandschaft in noch landwirtschaftlich geprägte Gebiete Frankfurts. Überraschende Aussichtspunkte eröffnen immer wieder neue Blicke auf Bach- und Flusstäler, hügelige Streuobstwiesen und die imposante Frankfurter Skyline.

Erleben sie den Wandel mit allen Sinnen und genießen sie regionale Produkte. Es erwarten Sie insgesamt 3-Gänge mit kulinarischen Highlights. Genießen Sie die Natur und was Sie geschmacklich zu bieten hat!

Hier im Norden Frankfurts ist die Landwirtschaft noch zu Hause. Die vorhandenen fruchtbaren Lössböden bilden zusammen mit der Wetterau die „Kornkammer der Region RheinMain“. Noch heute gibt es im Frankfurter Stadtgebiet ca. 90 landwirtschaftliche Betriebe. Darunter sind Großbetriebe, die großflächig Zuckerrüben und Getreide anbauen, aber auch noch zahlreiche kleinere Mischbetriebe, die eher traditionell arbeiten. Hierzu zählen vor allem die die Obst- und Gemüseanbauer, sowie die Tierzüchter und Pferdehöfe.

Aus dem Zentrum der Mainmetropole heraus führt Eckhardt Riescher durch oder entlang der Parkanlagen an die Nidda. Auf der Regionalpark Niddaroute geht es dann weiter zum Alten Flugplatz in Bonames.

1. Station Alter Flugplatz Bonames

Dieser ehemalige Hubschrauberlandeplatz diente der US-Armee als Basis. Nach ihrem Abschied wurde das Gelände als Teil des GrünGürtels Frankfurt in ein Naherholungsgebiet verwandelt. Zwischenzeitlich ist er das Highlight im Nordwesten Frankfurts, beliebt bei Alt und Jung und Treffpunkt von Naturfreunden und Freizeitsportlern gleichermaßen. Auf einem Teil des entsiegelten Geländes darf die Natur sich frei entfalten, die Natur hat sich das Gelände zurückgeholt. Dieses Gebiet ist neben dem MainÄppelHaus und dem StadtWaldHaus eine von drei Umweltbildungsstationen der Stadt Frankfurt. Bei Bedarf informieren Landschaftslotsen Kinder und Erwachsene über die Dynamik der Natur. Im Zentrum des Platzes steht das Tower Café, wo wir nach einem kurzen Rundgang den 1. Gang, genießen können. . www.frankfurt.de/alterflugplatz, www.towercafe.de

 2. Station Lindenhof

Station ist der Lindenhof im Ortsteil Ober-Eschbach von Bad Homburg. Ihn erreichen wir über den Hölderlin-Pfad und Teilen der Regionalpark-Rundroute. Dieser Hof zeigt exemplarisch den Wandel in der Landwirtschaft. Der Familienbetrieb wurde 1961 errichtet. Neben Rinderzucht, Milchviehwirtschaft und Schweinemast werden Kartoffeln, Getreide, Körner- und Silomais sowie Raps kultiviert. Als Regionalpark Hofstation besitzt der Betrieb auch einen Hofladen und ein Hofcafé. Auch fungiert der Hof als „grünes Klassenzimmer“, Unter dem Motto „Komm aufs Feld“ können Interessierte zudem auf dem Gemüseerntefeld selbst gärtnern und ihr eigenes Gemüse ernten.

www.land-partie.de/bauernhoefe/lindenhof-bad-homburg

Dort erwartet Sie der 2. Gang: dampfende Kartoffeln mit „Gree Soß“ oder frischem Kräuterquark sowie Apfelsaft aus regionalen Äpfeln & Wasser.

3. Station Obsthof am Steinberg

Der Obsthof Schneider am Steinberg in Nieder-Erlenbach, liegt im nördlichsten Frankfurter Stadtteil. Nach biologischen Kriterien wachsen hier rund um den Hof auf 15 Hektar 250 Obstsorten. Apfel- und Birnbäume aus dem 16. bis 21. Jahrhundert sind die Basis für die Arbeit des Obsthofes: Diese regional einzigartige Vielfalt von Äpfeln und Birnen wird hier zu sortenreinen Apfelweinen und vollmundigen Fruchtsäften veredelt und im Hofladen verkauft. www.obsthof-am-steinberg.de

Nach einer kurzen Vorstellung des Hofes steht zum Abschluss der 3. Gang bereit: Ein hauseigener Apfelcidre sowie Kaffee und Kuchen von der Bio-Mühlenbäckerei Denninger.

Der Rückweg erfolgt jetzt auf kürzestem Weg über den GrünGürtel-Radweg zurück ins Zentrum von Frankfurt. Da die Rückfahrt teils entlang der S-Bahn S6-Strecke verläuft, ist auch ein Einstieg an den Bahnhöfen Bad Vilbel oder Berkersheim möglich.

Streckenlänge:

40 km

Termin:

Samstag, 4. Mai 2019, ab 10.15 Uhr

Samstag, 10. August 2019, ab 10.15 Uhr

Bitte 15 Minuten vor Tourenbeginn am Treffpunkt sein!

Dauer der Veranstaltung:

7 Stunden

Treffpunkt und Endpunkt der Veranstaltung:

Bahnhofsplatz 1, 61118 Bad Vilbel

Der Treffpunkt ist per Auto (ausreichend Parkplätze auf dem P + R Parkplatz vorhanden) oder mit der S 6 in Richtung Friedberg (Haltestelle Bad Vilbel) zu erreichen.

Preis

59 € pro Person

Anzahl der Teilnehmer

maximal 20, minimal 10 Personen

Zielgruppe:

Einzelpersonen auch Gruppen

Rollstuhl- und/oder kinderwagengerecht:

nein, da Radtour

Partner der Veranstaltung:

Regionalpark RheinMain

Angaben zu dem Guide:

Eckhardt Riescher

Gästeführer Regionalpark RheinMain

Siehe unter Frankfurt-Stadtevents

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass Sie zur Tour Folgendes mitbringen müssen:

- ein verkehrssicheres Fahrrad und ggf. Fahrradhelm

- wetterfeste und radtaugliche Kleidung

- Sonnenschutz bzw. Regenschutz

- Radreparaturset

- ausreichend Getränke für die Fahrt

- Mindestalter der Teilnehmer 15 Jahre

- Jeder Teilnehmer ist für die Absicherung seines Fahrrads oder etwaige Wertgegenstände selbst verantwortlich.

- Bei zu schlechten Wetterbedingungen müssen wir die Tour leider absagen. Bitte beachten Sie: Diese Tour findet auch bei Regen statt. Bitte passen Sie die Kleidung dem Wetter an (Regenjacke, feste Schuhe etc.) Nur bei erkennbarem Dauerregen oder Sturm wird die Tour ggf. vor Ort abgesagt.

- Die Länge der Tour beträgt ca. 40 Kilometer.

Zusammenarbeit: Regionalpark RheinMain. Buchung unter www.frankfurter-stadtevents.de.

Unter Themen finden Sie >Kulinarische Touren< und hier die >Frankfurter Landpartie<


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen